Im Graf­schaf­ter Orts­be­zirk Vet­tel­ho­ven tritt die CDU erneut mit Amts­in­ha­ber Dr. Franz Josef Schnei­der als Orts­vor­ste­her­kan­di­dat an und steht auch auf Platz 1 der Orts­bei­rats­lis­te. An sei­ner Sei­te hat er ein enga­gier­tes Team mit erfah­re­nen und neu­en Kan­di­da­tin­nen und Kan­di­da­ten: 2. Her­bert Bies, 3. Kurt Kol­les, 4. Den­nis Rink, 5. Chris­ti­an Mohrs, 6. Syl­via Mohrs, 7. Gerald Flo­ter und 8. Frank Heimann. „Vet­tel­ho­ven ist ein lebens- und lie­bens­wer­tes Dorf mit lan­ger Tra­di­ti­on. Unse­re dörf­li­che Hei­mat kann ent­spre­chend dem Wan­del der Zeit zukünf­tig noch attrak­ti­ver und leben­di­ger gestal­tet wer­den. Dazu bedarf es einer akti­ven Poli­tik für den gesam­ten Ort und für alle Ein­woh­ner“, so Franz Josef Schnei­der.

Nach­dem, in den ver­gan­ge­nen fünf Jah­ren schon zahl­rei­che Pro­jek­te umge­setzt wer­den konn­ten, will die CDU vor Ort wei­ter aktiv blei­ben. So sol­len eini­ge Ver­kehrs­füh­run­gen im Ort gestal­tet und wei­ter­ent­wi­ckelt wer­den, teil­wei­se in Form von Kreis­ver­keh­ren. Das Rad‑, Lauf- und Wan­der­we­ge­netz im Orts­be­zirk gilt es, in Koope­ra­ti­on mit benach­bar­ten Ort­schaf­ten zu erwei­tern. Für die Orts­ein­gän­ge will man Begrü­ßungs­ta­feln ent­wi­ckeln und auf­stel­len.

Auch öko­lo­gisch soll sich Vet­tel­ho­ven durch För­de­rung der Arten­viel­falt in Koope­ra­ti­on mit Gemein­de- und Kreis­ver­wal­tung  sowie Baum- u. Strauch­pflan­zun­gen an geeig­ne­ten Stel­len im Ort wei­ter­ent­wi­ckeln. Die „Kai­ser­hal­le“ als Dorf­ge­mein­schaft­raum soll inklu­si­ve Vor­platz als sozia­ler und ver­kehrs­be­ru­hig­ter Mit­tel­punkt des Dor­fes gestal­tet wer­den, wobei auch für Jugend und Senio­ren Räum­lich­kei­ten geschaf­fen wer­den sol­len. Die CDU will dabei auch das gemeind­li­che Pro­jekts „Älter wer­den in der Graf­schaft“ vor Ort unter­stüt­zen, eben­so die päd­ago­gi­sche Betreu­ung der Jugend­ar­beit in Vet­tel­ho­ven.