21. Janu­ar 2019

Toni Palm tritt nicht wieder für das Amt an: CDU-Grafschaft schlägt Stefan Böttcher als Ortsvorsteher in Ringen vor

Der 48jährige Ste­fan Bött­cher soll für die CDU als Orts­vor­ste­her­kan­di­dat im Graf­schaf­ter Zen­tral­ort Rin­gen antre­ten. Dies gab jetzt der Graf­schaf­ter CDU-Vor­­­si­t­­zen­­de Micha­el Schnei­der bekannt. Die Graf­schaf­ter Christ­de­mo­kra­ten berei­ten zur­zeit die Auf­stel­lung von Orts­vor­ste­hern und Orts­bei­rats­lis­ten in eini­gen Orts­be­zir­ken vor und aus den vor­be­rei­ten­den Gesprä­chen ergab sich Bött­chers Kan­di­da­tur. Der bis­he­ri­ge Amts­in­ha­ber Toni Palm wird nach 20jähriger Tätig­keit als Orts­vor­ste­her für Rin­gen, Bel­ler und Böl­in­gen am 26. Mai 2019 nicht mehr antre­ten, steht jedoch wei­ter auf der CDU-Gemein­­de­­rats­­lis­­te. Ste­fan Bött­cher lebt mit sei­ner Frau und zwei Kin­dern seit knapp 14 Jah­ren in Graf­­schaft-Böl­in­­gen. Der gebür­ti­ge Nord­hes­se ist Sol­dat und in Bonn sta­tio­niert. Auch die Rie­ge der CDU-Kan­­di­­da­­tin­­nen und Kan­di­da­ten für den Orts­bei­rat in Rin­gen steht, so dass die Auf­stel­lungs­ver­samm­lung im Febru­ar statt­fin­den kann.