1. Mai 2018

CDU-Grafschaft schlägt Maßnahme für die Sportstättenliste des Kreises vor: Ballfangzaun und Trainingsbeleuchtung in Vettelhoven bauen

Die CDU-Frak­­ti­on im Gemein­de­rat Graf­schaft hat jetzt im gemeind­li­chen Sport­aus­schuss bean­tragt, die Erneue­rung von Ball­fang­zaun und Trainings­beleuchtung am Natur­ra­sen­platz in Vet­tel­ho­ven anzu­ge­hen. Der Graf­schaf­ter CDU-Vor­­­si­t­­zen­­de Micha­el Schnei­der erklärt hier­zu: „Es ist Zeit zu han­deln! Nach jahr­zehn­te­lan­ger Nut­zung sind am Natur­ra­sen­platz Vet­tel­ho­ven der bis­he­ri­ge Ball­fang­zaun sowie die Trai­nings­be­leuch­tung abgän­gig. An der elek­tri­schen Anla­ge tre­ten immer wie­der Defek­te auf, die Flut­licht­mas­ten sind ver­al­tet. Das trifft eben­so für den Ball­fang­zaun zu. Ins­ge­samt droht kurz­fris­tig die Gefähr­dung der Stand­si­cher­heit die­ser Anla­gen.“ Daher soll die Maß­nah­me beim Kreis Ahr­wei­ler für die Sport­stät­ten­prio­ri­tä­ten­lis­te des nächs­ten Jah­res ange­mel­det wer­den. Das Land Rhein­­land-Pfalz för­dert sol­che Pro­jek­te nach Plat­zie­rung auf einer kreis­weit jähr­lich fest­ge­leg­ten Reihenfolge.

Die Graf­scha­fer Christ­de­mo­kra­ten wol­len daher im Jahr 2018 die Pla­nungs­mit­tel für die Maß­nah­me in Vet­tel­ho­ven im Nach­trags­haus­halt bereit­stel­len, im Haus­halt 2019 sind laut CDU-Antrag die Mit­tel für die Umset­zung der Maß­nah­me vor­zu­se­hen. Nach einer über­schlä­gi­gen Rech­nung  kann mit Kos­ten in einer Grö­ßen­ord­nung von 180.000 € gerech­net wer­den. Die CDU ori­en­tiert sich dabei an den Kos­ten einer ver­gleich­ba­ren Maß­nah­me vor eini­gen Jah­ren am Sport­platz Ben­gen, fort­ge­schrie­ben mit den Teue­rungs­ra­ten der letz­ten Jah­re. Vor Ort in Vet­tel­ho­ven mach­ten sich Micha­el Schnei­der und der CDU-Frak­­ti­on­s­­vor­­­si­t­­zen­­de im Gemein­de­rat, Klaus Huse, unlängst ein Bild von der Situa­ti­on. Dabei stell­ten sie auch fest, dass der Naturasen­belag  — Dank der inten­si­ven Pfle­ge durch den Graf­schaf­ter SV — einen recht guten Ein­druck mach­te. Daher kann die Sanie­rung des Platz­be­la­ges nach Auf­fas­sung der CDU-Kom­­mu­­nal­­po­­li­­ti­­ker für den Moment zurück­ge­stellt werden.

Im Beschluss­vor­schlag der CDU heißt es dazu: „Die Gemein­de Graf­schaft mel­det für die För­de­rung im Jahr 2019 den Natur­ra­sen­platz in Vet­tel­ho­ven für die Spor­t­­stä­t­­ten-Pri­o­­ri­­tä­­ten­­lis­­te des Krei­ses Ahr­wei­ler — bis­lang Platz 2 der Kreis­lis­te — an. Hier­bei soll in einem ers­ten Bau­ab­schnitt die Trai­nings­be­leuch­tung incl. neu­er Mas­ten sowie der Ball­fang­zaun erneu­ert wer­den. Die Sanie­rung des Rasen­be­la­ges soll zurück­ge­stellt wer­den; die Ver­wal­tung wird beauf­tragt, die­se Maß­nah­me für den wei­te­ren Bedarf beim Kreis neu anzu­mel­den. Klaus Huse und Micha­el Schnei­der stel­len abschlie­ßend dazu fest: „Die Sanie­rung des Platz