14. Mai 2016

Gelebte Demokratie bei der Jungen Union Grafschaft — Junge Christdemokraten wählen neuen Vorstand

Heiß ging’s zur Sache bei der Mit­glie­der­ver­samm­lung der Jun­gen Uni­on Graf­schaft (JU) im Dorf­ge­mein­schafts­haus Bir­res­dorf. Der JU-Vor­­­si­t­­zen­­de Flo­ri­an Schnei­der berich­te­te über die Akti­vi­tä­ten des Gemein­de­ver­ban­des in den ver­gan­ge­nen zwei Jah­ren. Unter ande­rem waren dies eine Plätz­chen­back­ak­ti­on für graf­schaf­ter Kin­der­gär­ten, sowie ver­schie­de­ne par­tei­po­li­ti­sche Akti­vi­tä­ten rund um die Kom­mu­nal­wahl 2014 und die Land­tags­wahl 2016. Mit Roland Schaaf und Flo­ri­an Schnei­der sind damals zwei JU-Poli­­ti­­ker in den Gemein­de­rat Graf­schaft ein­ge­zo­gen. Johan­nes Jung, eben­falls JU-Mit­­­glied, wur­de zum Orts­vor­ste­her von Ecken­dorf gewählt, Ste­fan Dün­ker zum stellv. Orts­vor­ste­her von Lantershofen.

Nach­dem JU-Schat­z­­meis­­ter Roland Schaaf dem Gemein­de­ver­band eine „soli­de Kas­sen­la­ge“ beschei­nigt hat­te, wur­de in der all­ge­mei­nen Aus­spra­che leb­haft dis­ku­tiert. In der Dis­kus­si­on tausch­ten sich die Mit­glie­der inten­siv über die ver­gan­gen zwei Jah­re aus und es gab die Anre­gung in Zukunft wie­der ver­mehrt Akti­vi­tä­ten durch­zu­füh­ren und die poli­ti­sche Stim­me der jun­gen Genera­ti­on zu erheben.

In der Graf­schaft ist es an eini­gen Stel­len am bro­deln“, so Flo­ri­an Schnei­der „wir sehen, dass sich in eini­gen Orts­be­zir­ken Bür­ger­initia­ti­ven für die unter­schied­lichs­ten Din­ge ein­set­zen, teil­wei­se aber auch har­sche Kri­tik an der Poli­tik üben. In der Gesamt­schau darf man aber nicht außer Acht las­sen, dass sich die Lebens­qua­li­tät in der Graf­schaft kon­ti­nu­ier­lich ver­bes­sert hat und wir dar­an arbei­ten, dass auch in Zukunft unse­re Graf­schaft lebens­wert bleibt. Dazu gehö­ren unse­rer Ansicht nach aber auch ganz klar Inves­ti­tio­nen in Ver­kehr und Infra­struk­tur, Kin­der­gär­ten und Schu­len, sowie wohn­ort­na­he Arbeitsplätze!“

Haupt­ta­ges­ord­nungs­punkt des Abends war die Neu­wahl des Vor­stan­des. Zur Wahl des Vor­sit­zen­den stell­ten sich Mar­tin Efferz und Amts­in­ha­ber Flo­ri­an Schnei­der, der auch die Mehr­heit der Stim­men auf sich ver­ei­nen konn­te und somit wei­ter­hin JU-Vor­­­si­t­­zen­­der bleibt. Bei den Wah­len der stell­ver­tre­ten­den Vor­sit­zen­den gab es gleich 6 Kan­di­da­ten, die sich zur Wahl stell­ten. Anne Wag­ner aus Gels­dorf und Mar­tin Efferz aus Lan­ters­ho­fen konn­ten sich schließ­lich gegen ihre Mit­be­wer­ber durch­set­zen. Roland Schaaf wur­de erneut mit deut­li­cher Mehr­heit zum Schatz­meis­ter gewählt. Auch bei den Bei­sit­zer­wah­len hat­ten die JU-Mit­­­glie­­der die Aus­wahl zwi­schen meh­re­ren Kan­di­da­ten. Dabei setz­ten sich Vic­to­ria Dre­sen, Joseph Münch, Simon Schnei­der, Ste­fan Dün­ker, Vin­zenz Schnei­der, Habib Wahi­si und Yan­nik Finet­te durch und gehö­ren ab jetzt auch zum JU-Vor­­­stand dazu.