15. Febru­ar 2016

Horst Gies MdL (CDU) zu Gast in Birresdorf — Einsatz für Verkehrsberuhigung an der L 79

Der CDU-Lan­d­­tags­­a­b­­ge­or­d­­ne­­te Horst Gies (Foto, 7.v.l.) war jetzt zu Gast im Graf­schaf­ter Orts­be­zirk Bir­res­dorf. Orts­vor­ste­her Klaus Huse und der Graf­schaf­ter CDU-Vor­­­si­t­­zen­­de Micha­el Schnei­der hat­ten den Land­tags­ab­ge­ord­ne­ten ein­ge­la­den, um über die Situa­ti­on an der Lan­des­stra­ße 79 zu berich­ten. „In der abschüs­si­gen ‘Berku­mer Stra­ße´, die von Wacht­berg kom­mend in den Ort führt, wün­schen wir uns eine deut­li­che Beru­hi­gung des Ver­kehrs“, so Orts­vor­ste­her Huse. Zu hohe Geschwin­dig­kei­ten, feh­len­der Platz für die zahl­rei­chen Schul­kin­der an der Bus­hal­te­stel­le und eine feh­len­de Über­que­rungs­hil­fe sind offen­sicht­li­che Miss­stän­de. „Nach Auf­fas­sung des Lan­des­be­trie­bes Mobi­li­tät und des SPD-geführ­­ten Innen-minis­­te­­ri­ums in Mainz ist dies nicht erfor­der­lich“, wun­dert sich Micha­el Schnei­der und ver­langt im Sin­ne der Bür­ge­rin­nen und Bür­ger end­lich ein Umden­ken beim Land. Horst Gies MdL sag­te zu, sich im Sin­ne der Bir­res­dor­fer für die Ver­bes­se­rung der Situa­ti­on einzusetzen.