25. Novem­ber 2013

„Verbesserungen für die Jüngsten in der Gemeinde erreichen“ — CDU-Grafschaft stellt Haushaltsanträge zur Schulbücherei Leimersdorf, Whiteboards für die Grundschulen und gesundem Essen in den Schulen und Kindertagesstätten

Die CDU-Gemein­­de­­rats­­frak­­ti­on Graf­schaft hat jetzt eini­ge Haus­halts­an­trä­ge in die Bera­tun­gen über den Gemein­de­tat 2014 ein­ge­bracht, um sinn­vol­le Ein­rich­tun­gen und Ver­bes­se­run­gen für die Jüngs­ten in der Gemein­de zu errei­chen. Im ein­zel­nen soll der Zuschuss für die katho­li­sche öffent­li­che Büche­rei in Lei­mers­dorf auf 5.000 Euro erhöht wer­den. Wei­ter spricht sich die CDU für die schritt­wei­se Anschaf­fung von soge­nann­ten White­board – elek­tro­ni­schen Schul­ta­feln – in den drei Graf­schaf­ter Grund­schu­len aus. Schließ­lich soll geprüft wer­den, inwie­weit das Mit­tag­essen für die Graf­schaf­ter Schul- und Kin­der­gar­ten­kin­der selbst mit fri­schen regio­na­len Zuta­ten zube­rei­tet wer­den kann. Micha­el Schnei­der, Graf­schaf­ter CDU-Vor­­­si­t­­zen­­der, und Tho­mas Schaaf, Frak­ti­ons­vor­sit­zen­der der Christ­de­mo­kra­ten im Gemein­de­rat, beto­nen die Wich­tig­keit der Initia­ti­ven, damit die Ent­wick­lung der jun­gen Graf­schaf­ter durch die Gemein­de opti­mal geför­dert wer­den kann. Für die Katho­li­sche Öffent­li­che Büche­rei St. Ste­pha­nus Lei­mers­dorf (KÖB) bean­tragt die CDU Erhö­hung des bis­he­ri­gen Zuschus­ses in Höhe von 1.000 auf zukünf­tig 5.000 Euro pro Jahr zur Anschaf­fung wei­te­rer Bücher und ande­rer Medi­en, ins­be­son­de­re im Kin­­der- und Jugend­be­reich sowie zur wei­te­ren Siche­rung des Büche­rei­be­triebs. Gleich­zei­tig bit­ten die Christ­de­mo­kra­ten die Ver­wal­tung in Abstim­mung mit der Kir­chen­ge­mein­de und dem Büche­rei­team um Prü­fung, ob die Ver­sor­gung mit Büchern und ande­ren Medi­en auch auf ande­re Orts­be­zir­ke, Grund­schu­len oder Kin­der­gär­ten aus­ge­wei­tet wer­den kann, even­tu­ell auch in den Bür­ger­häu­sern mit­tels Bücher­an­hän­ger oder Bücher­bus. Für die pri­mä­ren Klas­sen­räu­me der Grund­schu­len Rin­gen, Gels­dorf und Lei­mers­dorf strebt die CDU-Graf­­schaft die Aus­stat­tung mit digi­ta­len, inter­ak­ti­ven White­boards als Ergän­zung – oder soweit räum­lich not­wen­dig im Aus­tausch — zu den bis­he­ri­gen Krei­de­ta­feln. Hier­bei sind zunächst im Jahr 2014 Haus­halts­mit­tel für jede Schu­le zur Anschaf­fung von White­boards mit klapp­ba­ren Sei­ten­ta­feln für jeweils zwei Schul­klas­sen vor­zu­se­hen. „Auf­grund der Erfah­run­gen der dem Schul­trä­ger­aus­schuss in der Grund­schu­le Bad Brei­sig vor­ge­stell­ten White­boards wird je Sys­tem ein obe­rer Kos­ten­rah­men von 5.000 € unter­stellt, so dass in 2014 ins­ge­samt 30.000 € im Haus­halt vor­zu­se­hen sind,“ erläu­ter­tet Tho­mas Schaaf. Falls sich — wie erwar­tet — in den Schu­len der Ein­satz der White­boards als päd­ago­gisch sinn­voll bewährt, sol­len im Ver­lauf der fol­gen­den Jah­re alle Klas­sen­stu­fen mit den Tafeln aus­ge­rüs­tet wer­den. Meh­re­re gemeind­li­che Ein­rich­tun­gen wie Schu­len und Kin­der­gär­ten wer­den der­zeit über Cate­ring­un­ter­