27. August 2012

CDU-Grafschaft begrüßt Baubeginn am Sportplatz Bengen — Zuschuss nach langem Hin und Her gewährt

Der Bau­be­ginn am Sport­platz in Graf­­schaft-Ben­­gen steht kurz bevor. Mit­glie­der des Graf­schaf­ter CDU-Vor­­­stands und der CDU-Gemein­­de­­rats­­frak­­ti­on über­zeug­ten sich bei einem Orts­ter­min an der Sport­an­la­ge von der Not­wen­dig­keit der anste­hen­den Gene­ral­sa­nie­rung. Es ste­hen die Erneue­rung des Hart­platz­be­lags sowie der Bau eines neu­en Ball­fang­zau­nes auf dem Pro­gramm. Die Kos­ten hier­für belau­fen sich auf 160.000 Euro, wobei das Land Rhein­­land-Pfalz erst kürz­lich nach lan­gem Hin und Her einen Zuschuss in Höhe von 40.000 Euro gewähr­te. Aus die­sem Grund ist eine Ver­zö­ge­rung von über ein­ein­halb Jah­ren ent­stan­den, denn die Gemein­de woll­te bereits im Früh­jahr 2011 mit der Sanie­rung begin­nen. Man­gels Zuschuss­zu­sa­ge und Geneh­mi­gung für einen vor­zei­ti­gen Bau­be­ginn muss­ten die Maß­nah­men bis jetzt gescho­ben wer­den. In der Fol­ge konn­ten Wett­kampf­spie­le nicht mehr in Ben­gen aus­ge­tra­gen wer­den, da der hecken­durch­wach­se­ne alte Ball­fang­zaun schon im Win­ter 2010 / 2011 mit Blick auf den kurz dar­auf geplan­ten Bau­be­ginn ent­fernt wor­den war. Allein die Tat­sa­che, dass die Maß­nah­me in Graf­­schaft-Ben­­gen ins­ge­samt drei Jah­re lang auf Platz 1 der kreis­wei­ten Sport­stät­ten­prio­ri­tät stand, zeugt von der lan­gen „Hän­ge­par­tie“. Der CDU-Par­­tei­­vor­­­si­t­­zen­­de Micha­el Schnei­der, der CDU-Frak­­ti­on­s­­vor­­­si­t­­zen­­de im Gemein­de­rat, Tho­mas Schaaf, und Orts­vor­ste­her Rai­ner Kratz zeig­ten sich jeden­falls zufrie­den, dass jetzt end­lich gebaut wer­den kann. Für die gezeig­te Geduld der betrof­fe­nen Fuß­bal­ler und des Ver­eins bedan­ken sich die CDU-Kom­­mu­­nal­­po­­li­­ti­­ker jedenfalls.