14. Mai 2011

Junge Union Grafschaft stellt sich neu auf — Mitgliederversammlung wählt Florian Schneider zum neuen Vorsitzenden

Unter dem Zei­chen von Vor­stands­neu­wah­len stand in die­sem Jahr die Mit­glie­der­ver­samm­lung der Jun­gen Uni­on Graf­schaft. Im Win­zer­kel­ler in Lan­ters­ho­fen begrüß­te die bis dahin amtie­ren­de Vor­sit­zen­de Regi­na Schwarz alle Mit­glie­der und Gäs­te und berich­te­te aus­führ­lich über die Vor­stands­ar­beit im ver­gan­gen Jahr. „Die JU Graf­schaft blickt auf ein erfolg­rei­ches Jahr zurück mit vie­len inter­es­san­ten Aktio­nen“, so Schwarz. „So haben wir in Koope­ra­ti­on mit dem Kin­­der- und Jugend­för­der­ver­ein Graf­schaft e.V. im Rah­men des Som­mer­fe­ri­en­pro­gramms eine Fahrt ins Haus der Geschich­te in Bonn durch­ge­führt. Beson­ders hin­wei­sen möch­te ich auch auf unse­re graf­schaft­wei­te Pla­kat­ak­ti­on ‚Lang­sam fah­ren! Schul­be­ginn!‘, die von der Bevöl­ke­rung durch­weg sehr posi­tiv ange­se­hen wur­de.“ Auch die inhalt­li­chen, poli­ti­schen Ver­an­stal­tun­gen kamen nicht zu kurz. So fand im ver­gan­gen Herbst eine Podi­ums­dis­kus­si­on im Rah­men des Burg­fo­rums der Burg Lan­ters­ho­fen zum The­ma „Kir­che — war es das?“ statt. Die Jun­ge Uni­on konn­te dazu Mecht­hild Heil MdB als Gesprächs­part­ne­rin begrü­ßen und freu­te sich auf regen Aus­tausch mit den graf­schaf­ter Bür­ge­rin­nen und Bür­gern. Im Anschluss wähl­ten die Mit­glie­der einen neu­en Vor­stand. Zum Vor­sit­zen­den wur­de Flo­ri­an Schnei­der aus Gels­dorf gewählt. Der 19-jäh­­ri­­ge Abitu­ri­ent freut sich auf die bevor­ste­hen­den Auf­ga­ben in der Zukunft. „Wir leben in einer Zeit der Poli­tik­ver­dros­sen­heit auf der einen Sei­te und in einer Zeit des Umbruchs auf der ande­ren Sei­te“, erklär­te Schnei­der. „Deutsch­land posi­tio­niert sich neu und das ist bis in die Graf­schaft hin­ein zu spü­ren. Auch wir als Jun­ge Uni­on kön­nen und müs­sen die­se Chan­ce nut­zen, um die bevor­ste­hen­den Ver­än­de­run­gen – auch bei uns in der Graf­schaft – in die rich­ti­ge Rich­tung zu len­ken, ori­en­tiert an christ­li­chen Wer­ten, Nach­hal­tig­keit und vor allem Glaub­wür­dig­keit. Das näm­lich fehlt der Poli­tik zur Zeit!“ Stell­ver­tre­ten­de Vor­sit­zen­de wur­den Regi­na Schwarz und Roman Schei­deck. Als Schatz­meis­ter wur­de Roland Schaaf im Amt bestä­tigt. Sarah Dün­ker und Tho­mas Her­gar­ten wur­den als Bei­sit­zer eben­falls bestä­tigt. Neu im Vor­stand begrüßt die Jun­ge Uni­on die bei­den Bei­sit­zer Mar­tin Efferz und Nick Falk­ner. Zum Schluss infor­mier­te Bernd Pro­fitt­lich, der Vor­sit­zen­de des Jugend- und Senio­ren­bei­ra­tes der Gemein­de Graf­schaft, die Mit­glie­der aus­führ­lich über die vor­an­schrei­ten­de Arbeit des Bei­ra­tes. „Es ist sehr erfreu­lich zu sehen, dass der Bei­rat die Arbeit im letz­ten Jahr nun end­lich auf­neh­men konn­te“, freu­te sich Regi­na Schwarz. Die Jun­ge Uni­on Graf­schaft war Initia­tor der Idee einen sol­chen Bei­rat in der Gemein­de Graf­schaft ein­zu­rich­ten. Flo­ri­an Schnei­der ist sehr zuver­sicht­lich was die Arbeit des neu­en Vor­stan­des angeht: „Wir haben viel vor, aber wir sind auch ein gutes Team mit dem es Freu­de macht zusam­men­zu­ar­bei­ten! Wir brau­chen ganz klar aber auch neue Gesich­ter in unse­ren Rei­hen. Alle inter­es­sier­ten Jugend­li­che und jun­ge Erwach­se­ne lade ich herz­lich ein mit uns aktiv zu wer­den. Poli­tik geht auch anders!“