28. März 2011

Senioren-Union der CDU Grafschaft im Gewerbepark Gelsdorf -

Im Rah­men ihrer Ver­an­stal­tungs­rei­he „Bür­ger ler­nen ihre nähe­re Hei­mat ken­nen“, tra­fen sich die Mit­glie­der der Seni­o­­ren-Uni­on der CDU Graf­schaft und Gäs­te zu einem geführ­ten Rund­gang durch den Gewer­be­park Gels­dorf. Die­ter Sei­werth, der zwei­te Vor­sit­zen­de der Seni­o­­ren-Uni­on Graf­schaft hat­te die Füh­rung orga­ni­siert und über­nom­men. Bei der Ein­füh­rung in den Gewer­be­park erfuh­ren die Teil­neh­mer unter ande­rem, dass von den 410.000 m² Gesamt­flä­che des Gewer­be­parks nur 28.000 m² noch nicht ver­äu­ßert sind. Die­ser Gewer­be­park ist somit ein gutes Bei­spiel für die erfolg­rei­che und in einem aus­ge­wo­ge­nen Ver­hält­nis erfolg­te Ansied­lung von Groß­un­ter­neh­men und mit­tel­stän­di­schen Betrie­ben. Der Rund­gang begann mit einem Besuch der Raiff­ei­sen­bank Graf­­schaft-Wach­t­­berg e.G. im Raiff­ei­sen­zen­trum. Der Fili­al­lei­ter der Bank, Bru­no Zim­mer­mann, führ­te die Besu­cher durch die Bank­fi­lia­le und erläu­ter­te dabei deren Beson­der­hei­ten. So war unter ande­rem zu hören, dass bei Bedarf Kun­den, die nicht mehr mobil sind, in Ein­zel­fäl­len von der Bank zuhau­se bedient wer­den. Nach dem Besuch bei der Bank ging es dann zu Fuß durch den Gewer­be­park. Die­ter Sei­werth, der mit der Ent­ste­hung und der Ent­wick­lung des Gewer­be­parks sehr ver­traut ist, konn­te im Vor­bei­ge­hen zu fast jeder der dort ansäs­si­gen Fir­ma etwas erläu­tern. Die nächs­te Sta­ti­on des Rund­gangs war die Fir­ma MK-Tech­­no­­lo­­gy GmbH. Die­se Fir­ma, mit mitt­ler­wei­le 16 Mit­ar­bei­tern, wur­de 1997 durch Dipl.-Ing. Micha­el Kügel­gen gegrün­det. Sie beschäf­tigt sich mit der Ent­wick­lung, Pro­duk­ti­on und Ver­trieb von Son­der­ma­schi­nen für den Vaku­um- und Fein­guss, die im Bereich Rapid Pro­to­typ­ing und Rapid Pro­duk­ti­on zur schnel­len Her­stel­lung von Kunst­­­stoff- und Metall­tei­len welt­weit ein­ge­setzt wer­den. Micha­el Kügel­gen führ­te per­sön­lich durch sei­nen moder­nen und pik­sau­be­ren Betrieb. Er erläu­ter­te den stau­nen­den Besu­chern die span­nen­de Ent­wick­lungs­ge­schich­te aber auch die tech­ni­schen Details der Pro­duk­te sei­ner Fir­ma. Eine inter­es­san­te Infor­ma­ti­on war, dass kaum noch eine Fein­gie­ße­rei welt­weit ohne die Tech­nik der Fir­ma MK-Tech­­no­­lo­­gy aus­kommt. Nach einer Stär­kung mit beleg­ten Bröt­chen und kal­ten Geträn­ken führ­te Micha­el Kügel­gen noch durch sei­ne Old­­ti­­mer- und Flug­zeug­mo­dell­samm­lung. Nach einer klei­nen Rund­fahrt mit einem der Old­ti­mer ende­te der hoch­in­ter­es­san­te Besuch bei die­ser Fir­ma. Die­ter Sei­werth führ­te wei­ter durch den Gewer­be­park zur Fir­ma PATRIZIA Öl — Essig — Spi­ri­tuo­sen GmbH. Die­se Fir­ma, ist bereits seit 1998 im Gewer­be­ge­biet ansäs­sig. Im Betrieb der Fami­lie Gracef­fo wer­den ita­lie­ni­sche Pro­duk­te wie Oli­ven­öle, Essig, Meer­sal­ze und haus­ge­mach­te Spe­zia­li­tä­ten aus Sizi­li­en her­ge­stellt und ver­trie­ben. Die Oli­ven­öle stam­men dabei aus der eige­nen Plan­ta­ge im süd­li­chen Teil Sizi­li­ens. Frau Chris­ta Gracef­fo stell­te mit Ihrem Sohn die Pro­duk­te Ihres Hau­ses vor, wobei die Besu­cher, den einen der ande­ren Grap­pa, die ver­schie­den Oli­ven­öle sowie die Bal­sa­mi­co Essi­ge ver­kos­ten konn­ten. Fast jeder nutz­te die Gele­gen­heit, die hei­mi­sche Küche oder die Haus­bar mit ita­lie­ni­schen Köst­lich­kei­ten auf­zu­fül­len. Abschlie­ßend konn­te der Vor­sit­zen­den der Seni­o­­ren-Uni­on der CDU Graf­schaft, Klaus Dücker, fest­stel­len, dass mit die­sem Besuch im Gewer­be­park Gels­dorf, nun nach Lan­ters­ho­fen, dem Graf­schaf­ter Inno­va­ti­ons­park und Böl­in­gen ein wei­te­rer hoch­in­ter­es­san­ter Bereich der Graf­schaft erfolg­reich „erkun­det“ wur­de. Die Ver­an­stal­tungs­rei­he wird fortgesetzt.