16. Juni 2010

Michael Schneider als B‑Kandidat der CDU für den Landtag bestätigt — Zustimmungsquote von 98,9 Prozent

Der Graf­schaf­ter CDU-Vor­­­si­t­­zen­­de und 1. Bei­geord­ne­te der Gemein­de, Micha­el Schnei­der, wur­de jetzt bei der Wahl­kreis­ver­tre­ter­ver­samm­lung der Christ­de­mo­kra­ten im Land­tags­wahl­kreis 14 als B‑Kandidat bestä­tigt. Er hat die­se Posi­ti­on bereits seit 2000 inne. Gemein­sam mit den Dele­gier­ten aus Bad Neu­en­­ahr-Ahr­­wei­­ler, Ade­nau und Alte­nahr stimm­ten die Graf­schaf­ter im Wein­bau­ver­ein von Dernau über ihre A- und B‑Kandidaten ab. Wäh­rend Horst Gies bei der A‑Kandidatur mit 58 zu 38 Stim­men gegen Wal­ter Wirz MdL die Ober­hand behielt, war Schnei­der ein­zi­ger Kan­di­dat für die B‑Position. Er erhielt mit 91 Dele­gier­ten­stim­men eine Zustim­mungs­quo­te von 98,9 Pro­zent, was für ihn und sei­ne Graf­schaf­ter CDU-Kol­­le­­gen ein mehr als zufrie­den­stel­len­den Ergeb­nis ist.