6. Juli 2009

Mechthild Heil besuchte Sportwochenende des Grafschafter SV — Hauptthema war der anstehende Bau der neuen Kunstrasenanlage

Die CDU-Bun­­­des­­ta­g­­kan­­di­­da­­tin Mecht­hild Heil war jetzt zu Gast beim Sport­wo­chen­en­de des Graf­schaf­ter SV. Auf dem Wald­sport­platz in Vet­tel­ho­ven wur­de sie vom Vor­sit­zen­den Die­ter Schä­fer (r.) und sei­nem Stell­ver­tre­ter Bert­hold Han­sen (2.v.r.) herz­lich begrüßt. Mit dabei waren auch der Graf­schaf­ter CDU-Vor­­­si­t­­zen­­de Micha­el Schnei­der (2.v.l.) und CDU-Kas­­sie­­rer Hans-Alfons Klod­ner (l.). Haupt­the­ma war natür­lich der anste­hen­de Bau der neu­en Kunst­ra­sen­an­la­ge unter­halb des bestehen­den Natura­sen­plat­zes. Beson­ders inter­es­sier­te die Archi­tek­tin Mecht­hild Heil das Vor­ha­ben des GSV zum Bau eines neu­en Sport­ler­hei­mes. Eine Begeg­nung gab es für die Christ­de­mo­kra­tin und begeis­ter­te Sport­le­rin auch mit dem Fuß­ball­welt­meis­ter von 1990, Jür­gen Koh­ler (mit­te), der dem GSV eng ver­bun­den ist.