11. Mai 2009

Umgestaltung des Dorfmittelpunktes steht an — CDU-Ortsbegehung in Grafschaft-Gelsdorf – Mechthild Heil war zu Gast

Im Rah­men einer CDU-Orts­­be­­ge­hung erläu­ter­te der Gels­dor­fer Orts­vor­ste­her Her­­mann-Josef Lin­den sei­nen Par­tei­freun­den die wich­ti­gen Pro­jek­te des Dor­fes. Er und der Graf­schaf­ter CDU-Vor­­­si­t­­zen­­de Micha­el Schnei­der, selbst Gels­dor­fer, konn­ten dabei auch die CDU-Bun­­­des­­tags­­­kan­­di­­da­­tin Mecht­hild Heil aus Ander­nach herz­lich begrü­ßen. Lin­den erläu­ter­te zunächst die Pla­nun­gen für einen Ver­kehrs­krei­sel an der gro­ßen Kreu­zung der Lan­des­stra­ßen 81 und 83. Die­ser sei ange­sichts eines zu erwar­ten­den stei­gen­den Ver­kehrs­auf­kom­mens auch in Rich­tung Gewer­be­ge­biet Gels­dorf drin­gend not­wen­dig. In die­sem Zusam­men­hang müs­sen auch Maß­nah­men der Ver­kehrs­be­ru­hi­gung an den Orts­ein­fahr­ten vor­an­ge­trie­ben wer­den. Im Neu­bau­ge­biet „Auf dem Damm“ und „Hin­ter der Hage“ erläu­ter­te der Orts­vor­ste­her die Pro­ble­ma­tik der zu hoch wach­sen­den Stra­ßen­bäu­me, deren Wur­zeln die an vie­len Stel­len die Bür­ger­stei­ge anhe­be. Geeig­ne­te Maß­nah­men zur Abhil­fe sol­len dem­nächst mit der Gemein­de erör­tert wer­den. Im Bereich der „Ecken­dor­fer Stra­ße / Auf dem Bröhl“ war die bald anste­hen­de Umset­zung des Bebau­ungs­pla­nes Flur 4 und 7 mit den zuge­hö­ren­den Erschlie­ßungs­stra­ßen The­ma. Für Gels­dorf steht in Kür­ze zeit­gleich mit Ecken­dorf die Erstel­lung eines Dorf­­er­­neu­e­­rungs-kon­­ze­p­­tes auf dem Pro­gramm, die Ver­ga­be der Dorf­mo­de­ra­ti­on an ein Fach­bü­ro ist bereits erfolgt. Die CDU vor Ort strebt in die­sem Zuge an, die Schaf­fung eines Dorf­mit­tel­punk­tes an der Raiff­ei­sen­bank und der Kir­che vor­an­zu­trei­ben. Auch der Bau einer Sport­hal­le an der Grund­schu­le Obe­re Graf­schaft wird von den Christ­de­mo­kra­ten gefordert.