30. März 2009

Duschen müssen erneuert werden — CDU-Grafschaft beantragt Mittel für Sportplatz in Lantershofen – Neue Tore sind dringend nötig

Die CDU-Graf­­schaft hat jetzt für die Sit­zun­gen des Kul­­tur- und Sport­aus­schus­ses sowie des Finanz­aus­schus­ses Anfang Mai Mit­tel für Sport­platz und Sport­heim in Lan­ters­ho­fen bean­tragt. Im Rah­men eines Orts­ter­mins stell­ten die Christ­de­mo­kra­ten gemein­sam mit Ver­tre­tern des VfB Lan­ters­ho­fen fest, dass die Duschen im ver­eins­ei­ge­nen Sport­heim maro­de sind und drin­gend erneu­ert wer­den müs­sen. „Auch die Tore des Groß­spiel­felds sowie die beweg­li­chen Jugend­to­re müs­sen ersetzt wer­den“, so der Graf­schaf­ter CDU-Vor­­­si­t­­zen­­de Micha­el Schnei­der, sein Stell­ver­tre­ter Rein­hard Schwarz sowie der Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de im Gemein­de­rat, Die­ter Sei­werth. In der Umset­zung des gemeind­li­chen Sport­stät­ten­kon­zep­tes gilt es, kurz­fris­ti­ge Bedar­fe im Bereich der Aus­stat­tun­gen von Sport­an­la­gen und Sport­ge­bäu­de zu erken­nen und zu behe­ben, so die Christ­de­mo­kra­ten. Hier­für wur­den nicht zuletzt die Zuschuss­richt­li­ni­en der Gemein­de auf Antrag der CDU erwei­tert. Die 8 Dusch­plät­ze im Sport­heim sind vor etwa 15 Jah­ren aus­ge­rüs­tet wor­den und durch die hohe Nut­zungs­fre­quenz mitt­ler­wei­le maro­de, so dass die Schlauch­an­schlüs­se nicht mehr hal­ten und die Dusch­köp­fe defekt sind. Die fes­ten Tore des Senio­ren­spiel­felds wur­den vom Ver­ein vor etwa 20 Jah­ren selbst instal­liert und sind durch den Spiel­be­trieb inzwi­schen eben­falls nicht mehr zeit­ge­mäß. Tei­le des Gestän­ges sind gebro­chen und vor allem die Netz­be­fes­ti­gung ist nicht mehr zu gewähr­leis­ten. Laut Ver­eins­aus­kunft war dies auch schon Gegen­stand schieds­rich­ter­li­cher Ver­mer­ke. Auch aus Sicher­heits­grün­den ist hier eine Neu­be­schaf­fung not­wen­dig. Die vor­han­de­nen beweg­li­chen Jugend- und Klein­feld­to­re sind eben­falls nicht mehr zeit­ge­mäß, abge­nutzt und müs­sen drin­gend erneu­ert werden