15. August 2008

JU-Jobbörse erneut voller Erfolg — Junge Union vermittelt erneut Ausbildungsplätze und Praktika

Auch im Jahr 2008 nah­men zahl­rei­che Mit­glie­der der Jun­gen Uni­on Graf­schaft wie­der Kon­takt mit den Betrie­ben in der Gemein­de auf. „Unser Ziel ist es, auch in die­sem Jahr wie­der mög­lichst vie­le jun­ge Men­schen mit Prak­­ti­­kums- und Aus­bil­dungs­plät­zen unse­rer gemeind­li­chen Unter­neh­men zu ver­sor­gen“, begrün­de­te JU-Vor­­­si­t­­zen­­der Micha­el Schwarz die breit ange­leg­te Job­bör­se der Jun­gen Uni­on. Fol­gen­de Graf­schaf­ter Unter­neh­men bie­ten im Jahr 2009 Aus­bil­dungs­plät­ze an: Fir­ma Hen­t­rich Den­tal­tech­nik (Lan­ters­ho­fen), Fir­ma Rieck’s Fes­t­edienst (Ben­gen), die Gesell­schaft für ange­wand­te Wis­sen­schaf­ten mbH (Esch), die Gemein­de­ver­wal­tung Graf­schaft (Rin­gen), Elek­tro­meis­ter Hart­mut Wil­den­hain (Rin­gen), Maler­be­trieb Tho­mas Fran­ken GmbH (Lan­ters­ho­fen, ab 2010), Sani­tät und Hei­zung Münch (Ben­gen, ab 2010) sowie das V‑Ser­­vice-Den­t­al­la­­bor (Rin­gen). Bei die­sen Unter­neh­men kön­nen sich jun­ge Men­schen um ein Prak­ti­kum bewer­ben: Maler­meis­ter­be­trieb Axel Mül­ler (Holz­wei­ler), Bau­un­ter­neh­mung Seid­ler GmbH (Gels­dorf), Steu­er­be­ra­ter Egbert Wron­ka (Böl­in­gen), Fir­ma Form und Raum (Gels­dorf), Fir­ma Rieck’s Fes­t­edienst (Ben­gen), Gar­ten­ge­stal­tung Wolf­gang Gel­ler (Kar­wei­ler), GAT Vol­ker Hanf Kfz-Meis­­ter (Gels­dorf), Gemein­de­ver­wal­tung Graf­schaft (Rin­gen), Hans Gün­ter Hecker — Hei­zung und Sani­tär (Böl­in­gen), Elek­tro­meis­ter Hart­mut Wil­den­hain (Rin­gen), Heizung‑, Klima‑, Lüf­­tungs- und Sani­tär­kun­den­dienst Man­fred Nisi­us (Böl­in­gen), Maler­be­trieb Tho­mas Fran­ken GmbH (Lan­ters­ho­fen), Maler­meis­ter Det­lef Schnitz­ler (Nie­ren­dorf), Metall­bau und Design Alfons Wol­ber (Esch), Sani­tär und Hei­zung Münch (Ben­gen), Schrei­ne­rei Schä­fer (Oeve­rich), Bestat­tun­gen Simons (Gels­dorf) sowie das V‑Service Dent­al­la­bor (Rin­gen). An der JU-Job­­­bör­­se grif­fen die JU-Mit­­­glie­­der Sarah Dün­ker, Susan­ne Gäb, Regi­na Schwarz, Tho­mas Her­gar­ten, Hen­rik Hoyer, Ste­fan Lewe­jo­hann, Roland Schaaf, Roman Schei­deck sowie Micha­el Schwarz zum Tele­fon­hö­rer um mög­lichst vie­le Betrie­be tele­fo­nisch errei­chen zu kön­nen. Inter­es­sier­te Bewer­ber sowie die hei­mi­schen Betrie­be errei­chen die Jun­ge Uni­on unter der e‑mail-Adres­­se michael.schwarz@ju-aw.de. Hier kön­nen wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu den Unter­neh­men erfragt wer­den. Außer­dem kön­nen sich inter­es­sier­te Betrie­be bereits jetzt für die fol­gen­den Job­bör­sen der JU vor­mer­ken las­sen. „Wir sind froh und stolz über die gro­ße Reso­nanz, die wir für unse­re Job­bör­se erhal­ten haben. Wenn wir nun noch eini­gen Graf­schaf­ter Jugend­li­chen hier­durch den Ein­stieg in ihren Beruf erleich­tern kön­nen, hat sich unse­re Arbeit mehr als gelohnt“, erklär­te JU-Chef Micha­el Schwarz abschließend.