22. Juli 2007

JU-Vorstand einstimmig bestätigt! — Junge Union Grafschaft vergrößert sich, Kooperation mit Senioren Union

„Wir sind stolz auf Euch!“ beton­te Die­ter Sei­werth, der CDU-Frak­­ti­on­s­­vor­­­si­t­­zen­­de im Graf­schaf­ter Gemein­de­rat. Anlass die­ses Gruß­wor­tes war die Mit­glie­der­ver­samm­lung der Jun­gen Uni­on Graf­schaft, die in die­sem Jahr in der Gast­stät­te „Zur Kai­ser­hal­le“ in Vet­tel­ho­ven statt­fand. Ein­ge­la­den hat­te der JU-Vor­­­si­t­­zen­­de Micha­el Schwarz neben den zahl­reich erschie­ne­nen JU-Mit­­­glie­­dern auch die Kol­le­gen der Graf­schaf­ter Senio­ren Uni­on, Die­ter Sei­werth sowie den Graf­schaf­ter CDU-Vor­­­si­t­­zen­­den Micha­el Schnei­der. In sei­nem Bericht hob Micha­el Schwarz noch ein­mal die JU-Akti­­vi­­tä­­ten der ver­gan­ge­nen bei­den Jah­re her­vor: Die JU-Mit­­­glie­­der­­ver­­­sam­m­­lung 2005 befass­te sich mit dem kom­mu­na­len Boden­ma­nage­ment in der Gemein­de Graf­schaft, Micha­el Schnei­der konn­te die jun­gen Leu­te hier als kom­pe­ten­ter Gast­red­ner umfas­send infor­mie­ren. Durch die Betreu­ung eines Bas­tel­stan­des auf dem Ecken­dor­fer Weih­nachts­markt Ende 2005 nahm die Jun­ge Uni­on eine Men­ge Spen­den­gel­der ein, die sie anschlie­ßend dem Jugend­för­der­ver­ein Graf­schaft zur Anschaf­fung einer elek­tro­ni­schen Dart­schei­be stif­te­te. Im Janu­ar 2006 führ­te die Jun­ge Uni­on einen äußerst gut besuch­ten Emp­fang mit Wal­ter Wirz MdL zur Bildungs‑, Arbeits- und Wirt­schafts­po­li­tik in Rhein­­land-Pfalz durch. Auf der Mit­glie­der­ver­samm­lung 2006 infor­mier­te Die­ter Sei­werth die JU-Mit­­­glie­­der über die aktu­el­le Arbeit der CDU für den Kreis Ahr­wei­ler und die Gemein­de Graf­schaft. „Seit die­ser Ver­samm­lung ist es uns gelun­gen, unse­ren Mit­glie­der­be­stand mit sie­ben neu­en und akti­ven JU-lern auf­zu­sto­cken“, kom­men­tier­te Micha­el Schwarz die erfolg­rei­che Ver­samm­lung. Mit ihrer Job­bör­se stieß die JU Ende des Jah­res 2006 ein sehr arbeits- und kos­ten­in­ten­si­ves Groß­pro­jekt an. Meh­re­re Dut­zend Unter­neh­men muss­te jedes ein­zel­ne JU-Mit­­­glied hier­zu anru­fen und nach frei­en Stel­len befra­gen. JU-Vor­­­si­t­­zen­­der Schwarz: „Über 20 Prak­ti­kums­plät­ze und über 10 Aus­bil­dungs­plät­ze sind ein stol­zes Ergeb­nis! Die äußerst posi­ti­ven Reak­tio­nen aus Poli­tik, Gesell­schaft und Unter­neh­mer­krei­sen haben uns dazu ver­an­lasst, die­ses sehr erfolg­rei­che Pro­jekt bald­mög­lichst wie­der neu auf­zu­le­gen!“ Dem Vor­trag des Vor­sit­zen­den folg­te ein über­aus detail­lier­ter Bericht des JU-Geschäfts­­­füh­­rers Roland Schaaf. Nach einer umfäng­li­chen Prü­fung durch die Kas­sen­prü­fer wur­de dem JU-Vor­­­stand schließ­lich ein­stim­mig die Ent­las­tung erteilt. Nach den Berich­ten stie­gen die JU-Mit­­­glie­­der dann in den Wahl­gang zum neu­en JU-Vor­­­stand ein. Als Ver­samm­lungs­lei­ter stand SU-Vor­­­si­t­­zen­­der Klaus Dücker den jun­gen Leu­ten ger­ne zur Ver­fü­gung. Micha­el Schwarz wur­de in sei­nem Amt als JU-Vor­­­si­t­­zen­­der ein­stim­mig bestä­tigt. Als sei­ne gleich­be­rech­tig­ten Stell­ver­tre­ter fun­gie­ren in den kom­men­den zwei Jah­ren Regi­na Schwarz und Roman Schei­deck. Roland Schaaf bleibt Geschäfts­füh­rer. Das Team kom­plet­tie­ren der Schrift­füh­rer Hen­rik Hoyer, der Inter­­net-Beauf­­tra­g­­te Flo­ri­an Schnei­der sowie die Bei­sit­zer Sarah Dün­ker, Tho­mas Her­gar­ten und Ste­fan Lewe­jo­hann. Als Kas­sen­prü­fer fun­gie­ren auch wei­ter­hin Micha­el Schnei­der und der JU-Bezirks­­vor­­­si­t­­zen­­de Tors­ten Höck. Den Wahl­gän­gen folg­te eine Bera­tung der erschie­nen JU-ler und SU-ler über zukünf­ti­ge gemein­sa­me Pr