29. Mai 2005

Michael Schneider neuer Vorsitzender des Kreis-Rechnungsprüfungsausschusses — Kontrollorgan des Kreises hat neuen Vorsitz

Micha­el Schnei­der ist neu­er Vor­sit­zen­der des Rech­nungs­prü­fungs­aus­schus­ses des Krei­ses Ahr­wei­ler. Dazu gra­tu­lier­te Land­rat Dr. Jür­gen Pföh­ler dem 40jährigen CDU-Kom­­mu­­nal­­po­­li­­ti­­ker aus der Gemein­de Graf­schaft. Schnei­der ist seit 1999 Mit­glied des Kreis­ta­ges, seit 1994 Mit­glied des Gemein­de­ra­tes Graf­schaft. Der Diplom-Volks­­­wirt ver­fügt somit, so Pföh­ler, über lang­jäh­ri­ge und weit rei­chen­de kom­mu­nal­po­li­ti­sche Erfah­rung. „Ich freue mich über die­se neue Her­aus­for­de­rung,“ so der Christ­de­mo­krat, der auch Geschäfts­füh­rer der CDU-Kreis­­tags­­­frak­­ti­on ist, “und bin über­zeugt, dass wir im Aus­schuss über die Frak­ti­ons­gren­zen hin­weg gut und ver­trau­ens­voll zusam­men­ar­bei­ten wer­den.“ Der Rech­nungs­prü­fungs­aus­schuss ist ein Kon­troll­organ. Es prüft die Aus­ga­ben und Ein­nah­men im Kreis­haus­halt und schaut der Kreis­ver­wal­tung auf die Fin­ger. Der Zweck sind Spar­sam­keit und Wirt­schaft­lich­keit. Die Prü­fung mün­det in einen Vor­schlag an den Kreis­tag, ob der Land­rat und des­sen Ver­tre­ter, die Kreis­bei­geord­ne­ten, für das jewei­li­ge Haus­halts­jahr ent­las­tet wer­den oder nicht. Die Geld­wäch­ter berich­ten dem Kreis­tag umfas­send über Art, Vor­ge­hen und Ergeb­nis ihrer Prü­fung. In die­sem Aus­schuss des Krei­ses Ahr­wei­ler sit­zen Ver­tre­ter der poli­ti­schen Par­tei­en, die meis­ten sind Mit­glie­der des Kreis­tags. Micha­el Schnei­der tritt die Nach­fol­ge von Karl Heinz May aus dem Brohl­tal an, der aus dem Kreis­tag aus­ge­schie­den ist.